NOIZGATE Records – Brutal Vision Vol. 3

Das Bielefelder Independentlabel NOIZGATE Records geht mit Brutal Vision heuer in die 3. Runde der Samplerreihe. Unter dem Motto „Core in the name of love“ erschien am 10. November das abwechslungsreiche Metalcore-Doppelalbum mit Tracks von 34 Künstlern aus 6 verschiedenen Ländern.

Satten Metalcore in seinen feinsten Ausprägungen findet sich auf der druckfrischen Doppel-CD “Brutal Vision Vol. 3” – sowohl von NOIZGATE/ Deafground Bands wie WATCH OUT STAMPEDE, GROOVENOM, THE LEGION: GHOST, AMPLIFIED HATE, WE ARE WOLF oder OPERATION CHERRYTREE, als auch Neuentdeckungen wie TRAILOR PARK SEX und VENUES. Zudem konnten sich 10 Gewinner des online votings einen Slot auf dem Sampler sichern. Last but not least gibt’s als besonderes Bonbon bislang unveröffentlichtes Material von BURDEN OF LIFE, ALL WILL KNOW, MAJOR ERD und ALLIGATOR RODEO. Allen gemein ist die Vision eines friedlichen Miteinanders – visualisiert durch das Artwork, einer Hommage an Curtis McNairs legendäres Albumdesign zu „War and Peace“ von Edwin Star von 1970. Damit möchte NOIZEGATE Records allen Künstlern Tribut zollen, die sich im Laufe der Zeit mit dem Thema Frieden auseinandergesetzt haben. Das Ganze kommt angenehm entspannt ohne erhobenen Moralzeigefinger rüber, dafür aber mit sympathischem Augenzwinkern: „Es ist natürlich klar, dass die Welt nicht mit einem Sampler zu retten ist – aber man kann sie zumindest ein bischen anschreien!“. Und das klappt mit den 34 Tracks des Doppelalbums zweifelsohne mal so richtig gut.

Tracklist:

CD 1:

1. WATCH OUT STAMPEDE – Fingers Crossed
2. GROOVENOM – The King Is Dead
3. NIOR – Nightwalker
4. NAVOCANE – Tune Out
5. ARISE FROM THE FALLEN – Breakthrough
6. TRAILER PARK SEX – American Nightmare
7. VENUES – Ignite
8. WE SAW WORLDS COLLIDE – Chaos
9. GINA GOES WILD – Venom Is Bliss
10. TAKE ALL TO HEAVEN – Dreamcatcher (feat. Martin Eurich)
11. DEVOTION – Hiraeth
12. WE ARE WOLF – Bearer Of The Curse
13. I AM THE DECEIVER – Ascension
14. AND THERE WILL BE BLOOD – Hell Is Open
15. PRIOR THE END – Irukandji
16. CHAOS ADDICT – Solitude (feat. Björn Strid)
17. THE LEGION:GHOST – Discharged
18. ALL WILL KNOW – Dead World

CD 2:

1. OPERATION CHERRYTREE – Today
2. MAJOR ERD – #blindflug (feat. Dennis Winkler)
3. MIR ZUR FEIER – Der Schauende
4. BACKSIDE – No Hooks
5. UGF – Death Wish
6. APACHE – Still Don’t Love The Police
7. AMPLIFIED HATE – Ihr Seid Nicht Das Volk
8. DEBBY LE PARD – Beliefs
9. LIKE A MESS – Mirror
10. WEILAND – Trümmerpark
11. SEXX ZÖMBIE – Toy Boy
12. ALLIGATOR RODEO – Freight Train
13. SAMARAH – Antivirus
14. METALMIND – Without Return
15. GRAI – Donya
16. BURDEN OF LIFE – Goddess Of The River

Web:

www.noizgate.com

Andrea Kimpenhaus-Waldera (Kimpi)

Andrea Kimpenhaus-Waldera (Kimpi)

Im Jahr 2013 wechselte Andrea Düsseldorf gegen die Eifel und 8 Skate-Rollen gegen 2 Laufräder – und wurde kurz darauf Team Mitglied der Fraktur. Sie hält den Tausch übrigens noch immer für gelungen, auch wenn sie bei manch knackigem Anstieg der neuen Heimat schimpfend auf den flachen Niederrhein schwört und Sushi vermisst.

Weitere Artikel