B’TWIN Fahrradhelm MTB 900: Der All Mountain Helm im Test

Test: Wer sich einen neuen All Mountain oder Enduro Helm zulegen möchte, dem stehen eine Vielzahl an attraktiven Modellen verschiedener Hersteller zur Auswahl. Die Decathlon Eigenmarke B’TWIN bietet mit dem Fahrradhelm MTB 900 ein Modell an, das sich nicht nur preislich, sondern auch mit interessanten Detaillösungen von der Konkurrenz abgrenzt. Wir hatten den preiswerten All Mountain / Enduro Helm über einen Zeitraum von mehreren Wochen im Test.

Der Aufbau eines Mountainbike Helmes lässt sich im Normalfall wie folgt beschreiben: Als äußerer Schutz kommt eine stabile, einteilige Helmschale zum Einsatz, darunter findet sich zur Stoßabsorption die innere Schale aus EPS. Für einen sicheren und guten Sitz sorgt ein Einstellsystem, das je nach Ausführung mehr oder weniger aufwändig vom Hersteller umgesetzt wird. Gehalten und fixiert wird der Helm durch die Kinnriemen und den Verschluss. Die unterschiedlichen Lösungsansätze zeigen sich in den verschiedensten Technologien. Herausheben könnte man an dieser Stelle sicherlich den unkomplizierten Fidlock-Magnetverschluss oder die MIPS-Technologie, die auch Rotationskräfte abfängt. Helme, die mit diesen Features ausgestattet sind, gehen allerdings schnell in den dreistelligen Preisbereich.

Mit einem Preis von knapp unter 40 Euro bewegt sich der B’TWIN Fahrradhelm MTB 900 natürlich in einer komplett anderen Preisklasse. Trotz des außerordentlich günstigen Preises weiß dieser MTB Helm absolut zu begeistern. Bereits bei dem oben beschriebenen Aufbau geht der MTB 900 seinen eigenen Weg. Im Gegensatz zu anderen Helmen ist die äußere Helmschale dreigeteilt – offensichtlich erkennbar an den Unterbrechungen. Der größte Teil ist oberhalb der Schädeldecke platziert, die beiden links und rechts befindlichen Teile decken in erster Linie den hinteren, unteren Bereich des Kopfes ab. Typisch für einen All Mountain bzw. Enduro Helm ist die tief geschnittene Helmschale für ein Plus an Schutz.

Ungeachtet der Dreiteilung der Polycarbonat Helmschale wird der B’TWIN Fahrradhelm MTB 900 im Inmolding Verfahren hergestellt, was nicht nur die Steifigkeit des Helms erhöht, sondern gleichzeitig auch ein niedriges Gewicht ermöglicht. Die bei einem Sturz auf den Kopf wirkende Aufschlagenergie wird durch den EPS Schaumstoff absorbiert. Natürlich entspricht der Helm der Norm CE EN1078 für Fahrrad-, Roller- und Skaterhelme. Der Helmschale sollte allerdings weitere Aufmerksamkeit geschenkt werden. So haben die Designer des B’TWIN Helms selbst an einen Kantenschutz gedacht, der das EPS zusätzlich schützt. In dieser Preisklasse sicherlich keine Selbstverständlichkeit!

Überhaupt lässt die Verarbeitung keine Wünsche offen. Wir konnten weder raue Kanten noch Produktionsrückstände ausfindig machen. Was wir an einem All Mountain oder Enduro Helm auf jeden Fall sehen wollen ist ein Kamera-Port für Helm-Cam – und diesen finden wir auch am B’TWIN Fahrradhelm MTB 900 vor. Top! Der Blick in das Helminnere ist ebenfalls sehr sehenswert, geht B’TWIN hier einen doch recht ungewöhnlich, aber ziemlich simplen Weg. Nicht das vermutete Einstellsystem sorgt hier für einen optimalen Sitz des Helms, sondern ein im hinteren Kopfbereich angebrachtes Gummiband. Um den Tragekomfort zu erhöhen ist das Gummiband mit Polster umhüllt.

Das Innenpolster des Helms ist wie bei einem BMX oder Skate-Helm per Klett direkt an der EPS Innenschale befestigt. Leider lässt sich das Innenpolster trotz Klett nicht komplett entfernen. Grund ist die Naht für den Halt im Bereich des Gummibandes. Hier würden wir uns ebenfalls Klett wünschen. Für den Blendschutz verfügt der Helm über ein nicht verstellbares Helmschild. Eine Einstellmöglichkeit wäre natürlich schön, ist aber nicht unbedingt erforderlich. Der Klickverschluss aus Kunststoff lässt sich auch mit Handschuhen gut bedienen und fixiert den Helm zuverlässig. Der Blick auf die Waage zeigt beim Modell in der Größe M (56-59) 353 Gramm – das ist etwas schwerer als vom Hersteller angegeben.

In der Praxis präsentiert sich der B’TWIN Fahrradhelm MTB 900 äußerst unkompliziert. Ein Eindruck, der bereits vor der ersten Ausfahrt Gestalt annimmt: Es müssen lediglich die Kinnriemen angepasst werden. Erstaunlich ist, dass trotz fehlendem Einstellsystem der Helm außerordentlich gut sitzt. Egal ob ruppige Wurzelpassagen beim Enduro Riden oder auf der Rampe mit dem BMX, da wackelt und verrutscht nichts! Wichtig ist natürlich, dass der Helm perfekt passt – wir würden diesbezüglich ein Anprobieren in einem Decathlon Shop empfehlen. Der Tragekomfort des MTB 900 Helms überzeugt, auch noch nach Stunden.

Für die Belüftung des Kopfes weist der B’TWIN Fahrradhelm MTB 900 sieben Belüftungsöffnungen auf. Bei sommerlichen Temperaturen kann die Kühlung nicht ganz überzeugen und ist in diesem Punkt eher mit einem BMX Helm vergleichbar. Hier kommt es auf das individuelle Empfinden an, uns hat es zumindest nicht gestört. Das Tragen einer Brille bereitet keinerlei Probleme, ebenfalls unproblematisch zeigt sich der MTB 900 Fahrradhelm in Verbindung mit einer Goggle. Kurz: Ein Helm, der beim Aufbau in einigen Punkten seinen eigenen Weg geht, aber als Gesamtkonzept absolut überzeugen kann.

Fazit B’TWIN Fahrradhelm MTB 900

Leichter, sehr gut verarbeiteter All Mountain und Enduro Helm, der mit einem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis punktet. Der B’TWIN Fahrradhelm MTB 900 verfügt über Features wesentlich teurerer Helme. Optimiert werden könnte vom Hersteller die Belüftung – schön wäre zudem ein herausnehmbares Innenpolster.

Produktdetails B’TWIN Fahrradhelm MTB 900

  • Drei Größen verfügbar: 53-56, 56-59 und 59-61
  • Erhältlich in den Farben rot oder schwarz
  • Preis: 39,99 Euro
  • www.btwin.com/de/home
Redaktion

Redaktion

Spots, Trails und Rock'n'Roll: Seit 1996 treiben wir auf heimischen und fremden Trails unser Unwesen. Begleitet uns mit der Fraktur - Das Magazin auf unserer Reise durch die faszinierende Welt des Bikens und der Musik.

Weitere Artikel