The Tex Avery Syndrome: Wolfcity

News: Mit Wolfcity präsentieren The Tex Avery Syndrome aus dem Raum Frankfurt/Main eine Debut Scheibe, die sich hören lassen kann. Bei dem im Jahr 2012 gegründeten Hardcore Metal Quintett rund um Power-Frontfrau Laura Gierl ist dabei der Band-Name auch Programm.

TheTexAverySyndrome-01-frakur-magazin

Bugs Bunny dürfte noch jeder unserer Generation kennen – seinen Zeichner wohl eher weniger. Tex Avery, US amerikanischer Comiczeichner, prägte das Genre maßgeblich und hielt als Namensgeber für die fünfköpfige Hardcore Metal Band her, die sich selbst nicht zu ernst nehmen will und mit viel Energie und Leidenschaft bei der Sache ist. Das spiegelt sich natürlich auch in den abwechslungreichen Songs ihres ersten Albums wieder, das am 19.02. unter den Fittichen von Finest Noise erschienen ist! Einen satten Vorgeschmack findet Ihr auf Youtube:

www.youtube.com/wolfcity

Tracklist

  1. Sink
  2. Song For Edda
  3. Zombienation
  4. Old Enough
  5. How To Carry The World
  6. Wolfcity

 

Andrea Kimpenhaus-Waldera (Kimpi)
Das Küken der Fraktur! 2013 wechselte Andrea Düsseldorf gegen die Eifel und 8 Rollen gegen 2 Räder – und wurde kurz darauf Team Mitglied der Fraktur. Sie hält den Tausch übrigens noch immer für gelungen, auch wenn sie bei manch knackigem Anstieg der neuen Heimat schimpfend wie ein Rohrspatz auf den Niederrhein schwört und natürlich das heißgeliebte Sushi vermisst.

Favorite Bike: Rose Verdita Green 8
Musik: Fast alles, bloß kein Trash/ Death Metal