ROSE XEON RS-200 Lady: Liebe auf den ersten Blick

rosexeonrswoman_04

Test: Wow! Als wir das Paket mit meinem ersten (Test-)Rennrad öffnen, bin ich zunächst einmal sprachlos. Was für ein Sahnestückchen! Ein strahlend-schneeweißer Alu-Rahmen mit Carbon-Gabel, ein knallrot glänzendes Lenkerband, dazu der weiß-rote Sattel, schwarz-weiße Laufräder… sehr stylisch, sehr puristisch, sehr sportlich. Ich fühle mich quasi direkt underdressed. Und auch oversized, so filigran wirkt das Rädchen!

Da ich bis dato ausschließlich Erfahrungen auf vergleichsweise bulligen Mountainbikes gesammelt habe, frage ich mich unwillkürlich, wie mich diese schmalen 23er Reifen (die haben ja nicht mal Profil!!) und das federleichte Bike überhaupt zuverlässig tragen sollen. Andersherum ist das jedenfalls kein Problem – mühelos bugsiere ich das nur knapp über 7 kg wiegende Schneewittchen mit einer Hand die Treppen herunter (spätestens nach 2 Etagen hätte mein Bizeps das Mountainbike schon angemault), auf dem Weg zu unserem ersten gemeinsamen Einsatz.

rosexeonrswoman_01

rosexeonrswoman_02

Die anfänglichen Bedenken lösen sich nicht nur sofort in Luft auf, sondern machen absoluter Begeisterung Platz. Das Rad fliegt geradezu über den Asphalt und ist dabei absolut spursicher. Selbst als ich mich endlich traue, auf steileren Abfahrten laufen zu lassen und ordentlich Tempo gewinne (übrigens nicht nur für meine Verhältnisse), kommen wir nicht mal ansatzweise ins Straucheln. Die 105er Schalt-/Bremshebel von Shimano lassen sich prima auch auf kleine Frauenhände einstellen, so dass ich im wahrsten Sinne des Wortes alles gut im Griff habe. Die Schaltung erfolgt präzise, reibungs- und nahezu geräuschlos. Die Bremsen tun genau das, was sie sollen und lassen sich sehr gut dosieren.

rosexeonrswoman_05

Dank des auf die weibliche Anatomie zugeschnittenen Sattels kann ich sogar das olle Sitzpolster getrost zuhause lassen. Selbst der heftige Regenschauer ändert nichts an der guten Performance – das knallrote Lenkerband sieht nicht nur fesch aus, sondern bietet auch nass noch genügend Grip. Eigentlich möchte ich das Test-Rennrad gar nicht mehr hergeben. Wieso hab ich das noch nicht früher ausprobiert?!

Fazit

Liebe nicht nur auf den ersten Blick, auch die inneren Werte überzeugen. Großartig!!

Produktdetails

  • Gewicht: 7,2 kg (RH 49 cm/ Farbe anodized-black) ohne Pedale
  • Preis: 1449,00 Euro
  • www.roseversand.de
Andrea Kimpenhaus-Waldera (Kimpi)

Andrea Kimpenhaus-Waldera (Kimpi)

Im Jahr 2013 wechselte Andrea Düsseldorf gegen die Eifel und 8 Skate-Rollen gegen 2 Laufräder – und wurde kurz darauf Team Mitglied der Fraktur. Sie hält den Tausch übrigens noch immer für gelungen, auch wenn sie bei manch knackigem Anstieg der neuen Heimat schimpfend auf den flachen Niederrhein schwört und Sushi vermisst.

Weitere Artikel