iXS Cleaver – Der Knie-Schienbeinschoner für die harte Gangart

Wer keine Kompromisse bei der Abfahrt eingehen möchte, wer keine Gnade beim Jagen von der (persönlichen) Bestzeit kennt, kommt nicht ohne sehr gute Protektoren aus. Egal ob es sich nun um den Profi oder um den gestressten Büroangestellten handelt, der sich am Wochenende den Kopf frei fährt, als Racer benötigt man ein Maximum an Schutz. Mit dem Cleaver bietet iXS einen Knie-Schienbeinschoner speziell für den Bereich Downhill und Gravity Extremsport an. Direkt vor dem ersten Anziehen wird klar, dass iXS mit dem Cleaver Knie-Schienbeinschoner keine Kompromisse eingeht. Sogar der Klett unterscheidet sich vom herkömmlichen Klett, er ist feiner, flexibler und verdammt festsitzend.

Fixiert wird der Schoner mit drei Klettstreifen, wobei die oberen beiden direkt am Knie (jeweils oberhalb und unterhalb des Knies) sitzen. Der obere Teil des Schoners, also der Kniebereich, ist als Strumpf ausgeführt, was zwar das schnelle Anziehen des Schoners erschwert, aber dennoch zwei wichtige Vorteile mit sich bringt: Zusätzlich zu den Klettstreifen eine erhöhte Fixierung des Schoners, was wiederum ein Verrutschen nahezu ausschließt, zum anderen bietet der Strumpf Schutz vor Scheuerstellen durch die Klettstreifen. Um auf Nummer Sicher zu gehen, werden die Klettstreifen zusätzlich durch Laschen gehalten. Top! Da iXS anscheinend alle Eventualitäten ausschließen will, ist oberhalb des Knies auf der Innenseite des Strumpfes ein Silikonstreifen angebracht. Selbst bei einem Sturz sitzen die Cleaver Knie-Schienbeinschoner bombenfest.

Man ist schon fast geneigt zu sagen, dass bevor der Schoner verrutscht, man sich wohl eher das Bein herausreißen wird. Für eine optimale Passform und angenehmen Tragekomfort sorgt das stretchige Material des Strumpfes. Lobenswert finden wir auch die Länge der Klettstreifen. Bei anderen Schonern mal zu lang, mal zu kurz, ist bei den iXS Cleaver endlich mal die Länge optimal! Auch was den direkten Schutz betrifft, egal ob beim Sturz, beim Abrutschen von der Pedale oder durch hochfliegende Steine bzw. Äste, gibt sich iXS beim Cleaver nicht die Blöße. Die Aufprallenergie wird von dem Materialmix hervorragend absorbiert. Die Hartschalen sind von der Größe als auch der Anordnung sinnig aufgebracht, Luftschlitze sorgen für Luftzirkulation. Das Trägermaterial ist atmungsaktiv.

Zwischen der Hartschale des Knies und des Schienbeins befindet sich ein flexibler Gummipuffer. Neben der Schutzfunktion sorgt dieser für Stabilität. Der Schutz des Trägermaterials reicht weit über das Knie hinaus, auch seitlich des Knies kann die Protektion überzeugen. Der weit nach unten reichende Schutz des Schienbeins lässt nahezu keine Angriffsfläche. Trotz des weitreichenden Schutzes kann der iXS Cleaver durch Tragekomfort – auch in Bezug auf Atmungsaktivität – überzeugen, wobei wir uns aber immer wieder vor Augen halten sollten, dass dieser Schoner für den Einsatz beim DH und Extrembiken gedacht ist. Wer maximalen Schutz gepaart mit gutem Tragekomfort für kompromisslose Einsätze sucht, wird den Griff zum iXS Cleaver Knie-Schienbeinschoner mit Sicherheit (im wahrsten Sinne des Wortes) nicht bereuen. Nicht billig, aber jeden Cent wert!

Farben: Schwarz, grün und weiß
Erhältliche Größen: S, M, L, XL
Preis: 99,95 Euro

Andreas Waldera

Andreas Waldera

Das Urgestein der Fraktur! Bereits im Jahre 1996 stößt Andreas als Team-Fahrer und Texter zur Fraktur, damals ein Fanzine ausschließlich für Downhill Biker. Nach vier Jahren ruft er das MTB/Lifestyle Onlinemagazin “Fraktur – Das Magazin” ins Leben – bis heute eine Herausforderung, die dem begeisterten Fahrradfahrer geradezu auf den Leib geschrieben ist.

Weitere Artikel